Immer wenn ein Mensch oder Unternehmen entscheidet, dass man alles erreicht hat, hört der Fortschritt auf. (Thomas J. Watson)

Die Firma NEUERO RAILTEC GmbH blickt auf eine über Jahrzehnte andauernde Unternehmensgeschichte zurück. Gegründet als "AMB Anlagen- und Maschinenbau GmbH" und entstanden aus einem Teil der damaligen Emlichheimer Maschinenfabrik werden seit 2003 in den Produktionshallen in der Industriestraße in Emlichheim Anlagen, Maschinen und Brücken gefertigt. 

Für den Erfolg sind jedoch hochprofessionelle Partner von essentieller Bedeutung. Und so ist es nicht verwunderlich, dass sich schon zu jener Zeit schnell eine partnerschaftliche Beziehung zu der in Itterbeck ansässigen Peters Gruppe ergeben und entwickelt hat. Aufgrund einer bevorstehenden Nachfolgeregelung des ehemaligen Gesellschafters des Unternehmens ergab sich der Zusammenschluss mit der Peters Gruppe für alle Beteiligten als die naheliegendste Lösung.

Und so kam es, dass die Firma NEUERO RAILTEC GmbH seit dem 01.01.2017 ein Teil der Peters Familiengruppe ist. Dieser Schritt, resultierend aus der langen sowie partnerschaftlichen Zusammenarbeit und der Diversifikationsstrategie der Petersgruppe, stellte eine Zäsur in der langen Geschichte des Unternehmens dar. Es folgten Umstrukturierungsmaßnahmen, Fokussierung der Stahlbauseitigen Produktion auf Infrastrukturprojekte sowie Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen.

Heute verfügt die Firma NEUERO RAILTEC GmbH über eine Grundstücksfläche von über 37.000 m2 (ehemals 15.000 m2) und eine Produktionsfläche von über 14.000 m2 (ehemals 8.000 m2) und ist eines von nur 24 Unternehmen europaweit, die Stahlbrücken für die Deutsche Bahn herstellen und montieren dürfen. In den Produktionshallen werden Dreh- und Hubanlagen für die Wartung schienengebundener Fahrzeuge, Fuß- und Radwegbrücken, Straßen- und Bahnbrücken jeglicher Geometrien und Tonnagen hergestellt. Schlosserarbeiten werden in der betriebseigenen Schlosserei umgesetzt. Hierbei erfolgt die technische Bearbeitung durch die hauseigene Konstruktionsabteilung, die Fertigung sowie Montage durch eigenes hochqualifiziertes Fachpersonal.

Um den Personalzuwachs der letzten Jahre Herr zu werden, wurden im Jahr 2019 die alten Büroräume an der Industriestraße abgerissen und ein neuer Bürokomplex an ihrer statt errichtet. 

Im Jahr 2020 wurde das Geschäft der NEUERO Technology GmbH (Maschinentechnik für Eisenbahn-Werkstätten) teilübernommen und in die NEUERO RAILTEC GmbH eingegliedert. Im Zuge dieser Übernahme wurde das bis dahin als "AMB Anlage- und Maschinenbau GmbH" bekannte Unternehmen nun in die NEUERO RAILTEC GmbH umfirmiert. 

Kurzprofil der NEUERO Technology GmbH:

NEUERO begann 1914 als Hersteller von Landmaschinen. Das Produktportfolio erweiterte sich kontinuierlich um den Bau von Förderanlagen zur Be- und Entladung von Schiffen und um die Planung und Errichtung von militärischen Schutzbauten (Shelter). 1988 erfolgt eine neue strategische Ausrichtung in drei eigenständige Unternehmen:

NEUERO Technology GmbH (Teilübernahme des Geschäftes durch die NEUERO RAILTEC GmbH ab dem 01.02.2017)
NEUERO Industrietechnik für Förderanlagen GmbH
NEUERO Farm- und Fördertechnik GmbH

1990 übernahm NEUERO Technology GmbH den Produktbereich „Hubanlagen und -systeme“ für Schienenfahrzeuge der Firma GEDI (Gebr. Dickertmann, 1843) und entwickelt sich zu einem weltweit tätigen Lieferanten kompletter maschinentechnischer Ausrüstungen und moderner Maschinen und Anlagen zur Wartung von Schienenfahrzeugen.

Der Standort Melle bleibt erhalten. An diesem Standort ist nun die jahrelange Erfahrung der Firma NEUERO RAILTEC GmbH im Bereich der Maschinentechnik für Eisenbahn-Werkstätten gebündelt. Eine Stammmannschaft von Maschinenbau-, Elektro- und Wirtschaftsingenieuren befasst sich hier mit der Projektkonzeption, Kalkulation, dem Engineering und Contracting weltweiter Projekte.  

Heute ist das Unternehmen erfolgreich im Bereich des Stahl- und Brückenbaus sowie der Ausrüstungen zur Wartung und Instandsetzung von Schienenfahrzeugen aller Art national und international tätig. 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.