Bauherr: DB Netz AG

Ausführungsort: Mönchengladbach

Jahr: 2019

Gewerke: Stahlbau- und Schlosserarbeiten

Gewicht: ca.180 Tonnen


Auszug aus der Baubeschreibung:

Die zweigleisige elektrifizierte Strecke 2520 stellt die Verbindung zwischen Mönchengladbach und Krefeld dar. Die Kreuzung in km 64,918 befindet sich im Bereich des Bahnhofs Mönchengladbach. Die Bahnstrecke verläuft in Dammlage. Die Eisenbahnüberführung befindet sich innerorts der Stadt Mönchengladbach. 

Die wesentlichen Parameter der Eisenbahnüberführung können wie folgt zusammengefasst werden: 

Lichte Weite : ca. 15m 

Licht Höhe : 4,34 m 

Kreuzungswinkel : 100 gon 

Kreuzungspunkt : 64,9+18,85 km 

Konstruktionshöhe Strecke 2520: 1,01 m 

Bauart Überbauten : Stahltrogbrücken 


Leistungserbringung und Ablauf:

- Erstellung der Werkstattzeichnungen

- Fertigung im Werk

- Beschichtung

- Transport zur Baustelle

- Zusammenbau auf dem Vormontageplatz

- Einhub und Montage


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.